Information Dynamics - Informationen, deren Auswirkungen und Management in Wertschöpfungsketten

Information Dynamics ist ein systemorientierter Ansatz, der sich aus der System Dynamics entwickelt hat. Information Dynamics untersucht Informationen und deren Verarbeitung in Wertschöpfungsketten und fokussiert dabei auf die Dynamik, die in Supply Chains entsteht.

Informationen steuern Wertschöpfungsketten

Informationen sind durch den hohen Grad der Vernetzung und steigende Anforderungen an die Agilität und Effizienz ökonomischer Aktivitäten ein entscheidender Erfolgsfaktor geworden. Die Steuerung dezentraler Prozesse und eigenständiger Unternehmen, die in Netzwerken zusammenarbeiten, erfordert unternehmensübergreifende Informationsflüsse sowie Strukturen und Prozesse zur systemweiten Informationsverarbeitung.

Richtige Verarbeitung von Informationen ist Erfolgsfaktor

Informationen und richtige Verarbeitung von Informationen sind ein bedeutender Erfolgsfaktor für Unternehmensnetzwerke. Der hohe Integrationsgrad unterschiedlicher Wertschöpfungsstufen erfordern einen intensiven und unverfälschten Informationsaustauch, um die dezentralen Aktivitäten verteilter Wertschöpfungsstufen und -prozesse zu steuern. Information Dynamics untersucht die Rahmenbedingungen und Prozesse der kollaborativen Informationsverarbeitung, die in Unternehmen und Unternehmensnetzwerken bzw. Wertschöpfungsketten auftreten.

Supply Chains sind informationsverarbeitende Feedback-Systeme

Sämtliche ökonomischen und sozialen Systeme stellen Feedback-Systeme dar, deren Verhalten durch die Interaktion der Systemelemente produziert wird. Die Interaktion von Systemelementen impliziert, daß informationsverarbeitende Prozesse - neben der Struktur des Systems - die wesentliche Determinante für das Verhalten von Systemen darstellen. Information Dynamics zielt dabei darauf ab, die Informationsverarbeitung und deren Folgen in Wertschöpfungsketten zu untersuchen.

In Wertschöpfungsketten treten häufig komplexe dynamische Effekte auf, die sehr negative Auswirkungen auf die Effizienz des Systems hervorrufen. Information Dynamics untersucht daher, welchen Einfluß informationsverarbeitende Prozesse auf soziale und ökonomische Systeme haben und wie Informationen eingesetzt werden können, um Systeme effizient zu steuern.

Das Information Dynamics Game zeigt anhand eines Planspiels die Verarbeitung und Verzerrung von Informationen in Supply Chains. Die dabei auftretenden dynamischen Prozesse und der Bullwhip-Effect werden eindrucksvoll vor Augen geführt und Strategien dagegen untersucht und auf die Probe gestellt.

Ole Tangermann